Posts Tagged 'Rezept mit Belper Knolle'

TastyBox März 2012

Selbstgemachte Gnocchi mit Pilz- Fenchelragout und Belper Knolle.

Selbstgemachte Gnocchi mit Pilz- Fenchelragout und Belper Knolle.
(foodieSquare)

Selbstgemachte Gnocchi mit Pilz- Fenchelragout und Belper Knolle.

Die TastyBox zum Kochen im März 2012 war gefüllt mit Köstlichkeiten für wahre Feinschmecker. Als Dessert gab es dann Panna Cotta mit Schokoladensauce – echte Schoko-Träume wurden wahr! Unsere Reise begann jedoch in der Schweiz – genauer gesagt in der Sennerei “Jumi” in Bern (Schweiz). Dort fanden wir den Trüffel unter den Käsen: die Belper Knolle! Ihr edler Geschmack hat uns überzeugt und wir konnten Euch diese köstliche Zutat – die bereits von Sterneküchen geschätzt wird – nicht entgehen lassen!

Euch hat die Belper Knolle so gut geschmeckt oder Ihr habt sie noch nicht probiert und wollt einfach mal verkosten?

Auf unserem Marktplatz könnt Ihr jederzeit nachbestellen:

Belper Knolle (Foto: foodieSquare)

Belper Knolle (Foto: foodieSquare)

Die Belper Knolle- Der Trüffel unter den Käsen

Heute ist der Trüffelkäse, die Belper Knolle, in der Sterneküche zu Hause. In feine Späne gehobelt, veredelt sie Pasta, Risotto oder Teigwaren.

Erfunden hat sie der Schweizer Peter Glauser vor 20 Jahren- und das war purer Zufall! Beim Aufräumen des Käsekellers fand er in der hintersten Ecke Frischkäseknollen, die schon steinhart waren. Schnell stellte er fest, dass sich diese Knollen hervorragend raspeln und genießen ließen- was für ein Geschmack! Fein und zugleich kräftig würzig, schmilzt der Hartkäse auf der Zunge. Fein abgerundet mit Salz aus dem Himalaya und frischem Knoblauch, wird die Knolle mit der Hand geformt und in Pfeffer gewendet. Mike, der Neffe von Peter Glauser und sein Geschäftspartner Jürg führen heute das kleine Familienunternehmen „Jumi“ im beschaulichen Berner Land weiter und stellen die Belper Knolle her. Ganz absichtlich!

Advertisements

Selbstgemachte Gnocchi mit Belper Knolle und Pilz-Fenchel-Ragout

Gnocchi mit Pilzragout und Belper Knolle (Bild:FoodieSquare)

Aus der TastyBox im März

Für 2 Personen

Nur Mut, die Gnocchi selbst herzustellen! Es macht riesigen Spaß! Anstelle von Shiitakepilzen und Kräuterseitlingen, kannst Du auch andere Pilzsorten verwenden! 

Arbeitsschritte:

  1. Die Kartoffeln kochen.
  2. Den Kartoffelteig herstellen und erkalten lassen.
  3. Das Pilzragout zubereiten.
  4. Die Gnocchi herstellen und garen. Mit dem Pilzragout und der Belper Knolle anrichten.

Gnocchi mit Belper Knolle

Zutaten:

  • 300 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Belper Knolle
  • 1 Eigelb
  • 1 EL zerlassene Butter
  • 75-100 g Mehl
  • 1 Messerspitze gemahlene Muskatnuss
  • Salz

Für den Gnocchi Teig: Die Kartoffeln waschen, schälen, in Würfel schneiden und ca. 20 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Dann abgießen und ausdampfen lassen. Die Kartoffeln noch warm durch eine Kartoffelpresse oder ein feines Sieb drücken. In einer Schüssel mit dem Eigelb und der zerlassenen Butter vermischen und so viel Mehl unterkneten, dass ein formbarer, aber nicht zu fester Teig entsteht. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Den Teig ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Aus dem Kartoffelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 cm dicke Rollen formen. Die Rollen in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Gnocchi in das Wasser geben und bei mittlerer Hitze im siedenden Wasser 6-8 Minuten gar ziehen lassen. Das Wasser darf nicht mehr kochen, sonst zerfallen die Gnocchi. Die fertigen Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, kurz abtropfen lassen und auf 2 vorgewärmte Teller geben. Mit dem Pilzragout anrichten und etwas Belper Knolle darüber hobeln.

Pilz-Fenchel-Ragout

Zutaten:

  • 200 g Kräuterseitlinge – Pilze
  • 200 g Shiitake-Pilze
  •  1 Fenchelknolle
  •  1 kleine Zwiebel
  •  1 EL Pflanzenöl oder Butterschmalz
  •  ½-1TL Estragon
  •  ½-1 TL Piment d’Espelette
  •  abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  •  150 ml Sahne
  •  100 ml Weißwein
  •  100 ml Wasser
  •  Salz und Pfeffer
  •  2 EL fein gehackte Petersilie
  •  ½-1 TL Thymian

Die Kräuterseitlinge und Shiitake-Pilze putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Fenchelknolle waschen, die äußeren harten Blätter ablösen, den Strunk abschneiden. Die Knolle längs vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Die geschälte Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Das Öl oder das Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und den Fenchel darin 5 Minuten anschwitzen, dabei mehrmals wenden. Die Pilze dazugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren anbraten. Das Pilzgemüse mit Thymian, Estragon, Piment d’Espelette und der Zitronenschale würzen. Den Weißwein, das Wasser und die Sahne angießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Die Petersilie unter das Gemüse mischen, nochmals abschmecken und einen Deckel auf die Pfanne setzen. Vom Herd nehmen. Vor dem Servieren noch einmal kurz erhitzen.

Rezept von Kochbuchautorin Ingeborg Pils


Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Über uns

Wir finden bodenständige, unabhängig produzierte Lebensmittel aus kleinen Manufakturen viel spannender – handgemacht, ehrlich, geschmacksintensiv! Echte Raritäten eben.

E-Mail: service@tastybox.de
Tel: +49 89-3796-9598
Website: www.tastybox.de.de

Folgt uns via Twitter!

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.