Archive for the 'Trends & Aktuelles' Category

Was soll ich nur schenken? Pralinen zum Valentinstag

Was schenken zum Valentinstag? Pralinen, die Dich vom Hocker hauen!

Was schenken zum Valentinstag? Pralinen, die Dich vom Hocker hauen!

 

Was soll ich nur anziehen – und: Was soll ich nur schenken? Zwei große Fragen, worauf das Mode- und Styleportal „Stylight“ Antwort weiß! Neben Modetrends gibt’s auch zum Valentinstag die schönsten Geschenktipps für Sie und Ihn, die Pralinen-TastyBox ist übrigens der Tipp für den Schwarm…naja, ins Schwärmen gerät man schon mal bei unseren Pralinen!

 

 

Purer Luxus? Purer Geschmack!

Immer eine leckere Geschenkidee: Die TastyBox

Immer eine leckere Geschenkidee: Die TastyBox

„Stylight“ inspiriert jeden Tag modisch interessierte Menschen – kulinarisch Interessierten empfehlen sie die TastyBox als Geschenk für den Hipsterbruder.

Mit STYLIGHT kannst Du jeden Tag Mode entdecken. und Dich von der Community inspirieren lassen um neue Looks von angesagten Marken zu entdecken. Findet man etwas, das einem gefällt, kann man es direkt bei einem der Shops auf STYLIGHT kaufen.

 

 

 

Das wohl bekannteste Menü zu Silvester

Kaviar und Champagner: Sicherlich die bessere Alternative zum Menü des Dinners for One

Kaviar und Champagner: Sicherlich die bessere Alternative zum Menü des Dinners for One

„Diese Unerträglichkeit von einem Sketch verursacht bei den meisten Zusehern Spontan-Depressionen, aber ich bin Foodhunter und kenne keinen Schmerz.“

Den Silvester-Dauerbrenner „Dinner for One“ kennt wohl jeder – unser Foodscout Johann hat sich das Menü einmal näher angeschaut, und kommt zu einem überraschenden Ergebnis:

Im westlichen Kulturraum ist der 1. Januar als Termin für den Jahresanfang seit dem Mittelalter weit verbreitet. Ausnahme: Weil das muslimische Jahr etwa 11 Tage kürzer ist und nie Schaltmonate eingefügt werden, wandert der Neujahrstermin gegenüber dem Gregorianischen Kalender, so dass etwa alle 33 Jahre zwei muslimische Neujahre in ein Kalenderjahr fallen.  Na denn: Prost-Prost. Wenn ich an Neujahr denke, denke ich ans Fliegen: Raketen fliegen in den Himmel, mein Hausmeister fliegt nach Bangkok und „Butler James“ fliegt auf die Schnauze:

Seit dem 8. 3. 1963 zeigt uns  die „Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“ – kurz „ARD“ zum Jahreswechsel den soooo beliebten Schenkelklopfer „Dinner for One“ Die Handlung: Eine halbmumifizierte Witwe füllt ihren greisen Butler ab, um Ihn anschließen zu vernaschen. Britischer Humor vom feinsten und ungefähr so lustig wie eine öffentliche Hinrichtung in Teheran. In der Nebenrolle ein Tigerfell, über das  der Zombie-Butler in 18 Minuten 25 mal stolpert. Wo sind die Tierschützer, wenn sie mal gebraucht werden? Diese Unerträglichkeit von einem Sketch verursacht bei den meisten Zusehern Spontan-Depressionen, aber ich bin Foodhunter und kenne keinen Schmerz.

Hier die Menüfolge aus „Dinner for One“:

(Das nachfolgende Rezept ist für Leser unter 87 Jahren nicht geeignet)
Erster Gang: Mulligatawny Soup (Nordindische Curry-Hühner-Suppe)
– schmeckt schlechter als sie riecht und aussieht. Gilt gemäß dem Genfer Protokoll als Chemiewaffe und ist verboten.
Zweiter Gang: Northsea Haddock (Nordsee-Schellfisch mit Senfsauce)
– ein ausgezeichnetes  Gericht, wenn man den Fisch und die Sauce weglässt.
Dritter Gang: Gedünstete Maishuhnbrust 
– Das Huhn hat in Guantanamo Bay das Waterboarding als effizientere Verhörmethode abgelöst.
Vierter Gang: Orientalischer Obstsalat
Wird auch im Orient zu Neujahr gegessen. Alle 33 Jahre sogar zweimal – siehe oben.
Mein Tipp:
Mit einem Dinner for Two oder einem flotter Dreier kommt man besser ins neue Jahr.
Euer Johann

24 leckere Geschenkideen: 5. Allgäuer Single Malt Whisky von Martin Meier

Leckere Geschenkidee: Allgäuer Single Malt Whisky

Leckere Geschenkidee: Allgäuer Single Malt Whisky

5. Allgäuer Single Malt Whisky von Martin Meier

Jedes Jahr ein Fass: Allgäuer Premium Single Malt Whisky

Jedes Jahr ein Fass: Martin Meier brennt im Allgäu Premium Single Malt Whisky und jeder Whisky hat seinen ganz eigenen Lebenslauf. Jetzt hat er gerade sein 12. Fass aufgemacht – und wir haben gleich 20 der begehrten Flaschen bestellt. Insgesamt 10 Jahre lässt Martin den Whisky reifen: Die ersten beiden Jahre legt ihn Martin in amerikanische Weißeiche, das klassische Bourbon-Fass. In diesen Fässern beginnt die Reifung. Nach etwa 3 Jahren wird der Whisky auf französische Weinbarriques aus Limousine-Eiche umgebettet. Hier hat der Whiskey für 6 weitere Jahre Zeit, die nötige Reife und Samtigkeit zu erlangen. Als letzter Schritt wird der Whiskey schließlich ein halbes Jahr in ein Sherry- oder Portweinfass gegeben. Martin sitzt dann auf glühenden Kohlen – nach 10 Jahren ist sein Single Malt Whisky perfekt.

Hier den Allgäuer Single Malt Whisky ansehen

Ho Ho Ho und eine genussvolle Adventszeit!

24 leckere Geschenkideen: 4. Käse Paket von Affineur Hansi Baumgartner

Leckere Geschenkidee: Käse Paket von Affineur Hansi Baumgartner

Leckere Geschenkidee: Käse Paket von Affineur Hansi Baumgartner

4. Käse Paket von Affineur Hansi Baumgartner

Ein Bunker in Südtirol. 3 Meter dicke Mauern trennen uns von der Außenwelt. Es ist eine eigene Welt hier unten, etwas weltweit einmaliges: Überall in den dunklen Gängen reift Käse. Hansi Baumgartner ist einer der besten Affineure Europas. In einem Bunker, den Mussolini im zweiten Weltkrieg erbauen ließ, reifen heute Käseschätze zur Perfektion heran. Hunderte Käselaibe werden hier von Hansi gepflegt, affiniert und gewendet. Er ist ein absoluter Spezialist – seine ganze Leidenschaft  steckt in diesem Käse. Die jungen Käse bezieht er von kleinen Käsereien in der Region Südtirol, wo hochgelegene Almweiden für die beste Milchqualität sorgen. Aber auch in Österreich, Deutschland und Italien findet Hansi Käse, der nur noch darauf wartet, veredelt zu werden. Nur Rohmilchkäse kommt dabei für ihn in Frage. Denn die unbehandelte Milch, die nicht über 40°C erhitzt wird, enthält noch alle Vitamine, Aromen und Geschmacksnuancen – und die kitzelt Hansi aus jedem Käse aufs höchste heraus.

Diese 3 Käsesorten entdeckst Du in diesem Paket:

Pecorino Marzolino Fiorino 250 g Hartkäse aus Schafsmilch aus der Toskana, naturgereift, laut Hansi ein “superguats Kasl”.

Bianco di Langa 200 g cremiger Weichkäse mit Trüffel. Ausgewogener Geschmack nach Edelschimmel und Trüffel. 30 Tage gereift.

Carboncino 190 g Weichkäse aus dem Piemont aus einer Milchmischung von Kuh, Schaf und Ziege. Affiniert mit vegetarischer Asche.

Hier das Käsepaket „S“ mit 3 Käsesorten ansehen

Ho Ho Ho und eine genussvolle Adventszeit!

24 leckere Geschenkideen: 3. Pasta Paket von Michele Dolcetti

Leckere Geschenkidee: Pasta Paket von Michele Dolcetti

Leckere Geschenkidee: Pasta Paket von Michele Dolcetti

In unserem TastyBox Adventskalender präsentieren wir Euch jeden Tag bis zum 24. Dezember leckere Geschenkideen und wirklich geschmackvolle Geschenke. Hier geht’s zum Facebook Adventskalender, wo wir jeden Tag einmal die vorgestellte Geschenkidee verlosen. Wenn Du Dich einmal anmeldest, hast Du bis zum Schluss die Chance, dass Dein Name gezogen wird. Und hier gibt es nochmal die Extraportion Inspiration:

3. Pasta Paket von Michele Dolcetti

Storia della vita: Das ist Michele Dolcetti

Michele hat sich mit seiner Pastamanufaktur einen Traum erfüllt: Aufgewachsen in der Emilia Romagna im Norden Italiens hat ihm seine Großmutter schon als Sprössling gezeigt, wie man selbst Pasta macht. 2009 ist er mit seiner Familie ins Allgäu gezogen, von wo er die meisten seiner Rohstoffe bezieht: Bayerischen Dinkelgrieß, Allgäuer Quellwasser und italienischen Hartweizengrieß verarbeitet er in seiner Pasta.

Was macht Michele anders?

  • Bei industriell produzierter Pasta wird der Nudelteig mit hohem Druck bei etwa 90°C durch eine Presse gedrückt. Michele produziert mit kleinen Maschinen und einem niedrigen Druck bis höchstens 30°C.
  • Industriell hergestellte Pasta wird unter etwa 80°C heißen Dampf gestellt, um sie glänzend zu machen. Michele verzichtet darauf komplett: Er benutzt Rüttelbretter und hängt die Pasta zum Trocknen in Handarbeit auf.
  • Die Industrie verwendet für das Trocknen Öfen, in denen die Pasta 5-12 Stunden bei 60-90°C gedörrt wird. Michele lässt die Pasta bis zu 2 Tage bei Raumtemperatur trocknen.

Seine 5 Pasta-Kreationen in den Sorten Kürbis, Kakao, Weizengras, Chili und Basilikum werden mit frischen Gemüse- und Kräuterpürees versetzt und müssen nach dem Kochen nur noch in Butter oder Olivenöl geschwenkt werden – finito! 

Hier das Pasta Paket ansehen

Ho Ho Ho und eine genussvolle Adventszeit!

24 leckere Geschenkideen: 2. Elisenlebkuchen von Franz Clement

Leckere Geschenkidee: Elisenlebkuchen von Franz Clement

Leckere Geschenkidee: Elisenlebkuchen von Franz Clement

In unserem TastyBox Adventskalender präsentieren wir Euch jeden Tag bis zum 24. Dezember leckere Geschenkideen und wirklich geschmackvolle Geschenke. Hier geht’s zum Facebook Adventskalender, wo wir jeden Tag einmal die vorgestellte Geschenkidee verlosen. Wenn Du Dich einmal anmeldest, hast Du bis zum Schluss die Chance, dass Dein Name gezogen wird. Und hier gibt es nochmal die Extraportion Inspiration:

2. Elisenlebkuchen von Franz Clement

Würzig, saftig und fein: Handgemachte Elisenlebkuchen aus ausschließlich natürlichen Rohstoffen sind nicht mehr leicht zu finden. Pâtissier Franz Clement aus Starnberg macht sie noch genau so. In seiner gläsernen Manufaktur in Starnberg kann man ihm beim Lebkuchen Backen über die Schulter schauen. Wir bringen Euch die Spezialitäten direkt nach Hause. Genau das Richtige für alle, die Omas Lebkuchenrezept verloren haben!

Hier das Paket aus 6 handgemachten Elisenlebkuchen ansehen

Ho Ho Ho und eine genussvolle Adventszeit!

24 leckere Geschenkideen: 1. Trinkschokolade von Confiserie Simon

Leckere Geschenkidee: Trinkschokolade von Simon’s

Leckere Geschenkidee: Trinkschokolade von der Confiserie Simon

In unserem TastyBox Adventskalender präsentieren wir Euch jeden Tag bis zum 24. Dezember leckere Geschenkideen und wirklich geschmackvolle Geschenke. Hier geht’s zum Facebook Adventskalender, wo wir jeden Tag einmal die vorgestellte Geschenkidee verlosen. Wenn Du Dich einmal anmeldest, hast Du bis zum Schluss die Chance, dass Dein Name gezogen wird. Und hier gibt es nochmal die Extraportion Inspiration:

1. Trinkschokolade von der Confiserie Simon

Wow! Diese süße Überraschung hat nicht nur Stil, die feinen Trinkschokoladen-Kreationen verwandeln auch noch jede Milch in echte “Heiße Schokoladen”, genau richtig für verschneite Tage im Warmen. Jeweils 24 g in 6 leckeren Sorten wie Criollo de Maracaibo, Bolivian Wild Bean, Traditional Milk, Blanc de Bourbon, Crème de Nougat oder Yucatan Chili Fire – für jeden Schokogeschmack ist etwas dabei! Ein kleiner Edelstahl-Minischneebesen, der die Schokolade auflöst und die Milch leicht schäumig schlägt ist inklusive! Die Schokoalden aus der Confiserie Simon in Passau werden per Hand geschöpft. 72 Stunden wird die Schokolade conchiert und erhält einen zarten Schmelz und ein intensives Aroma.

Hier das Trinkschokolade-Set inkl. Minirührbesen ansehen

Ho Ho Ho und eine genussvolle Adventszeit!

Dry Aged Steak: Davon träumen Fleischfans nachts!

Dry Aged Kotelett vom Angusrind

Dry Aged Kotelett vom Angusrind

Das „Dry Aging“ ist die älteste und traditionellste Art ein gutes Stück Fleisch reifen zu lassen. Während der Reifung verdunstet ein Teil des Fleischsaftes, so verliert ein Rinderrücken bis zu 30% seines Gewichtes! Was das für den Geschmack bedeutet? Davon träumen Fleischfans nachts!

Wieso “Dry Aging”? Trockenreifung wie vor 100 Jahren

“Dry Aging” – was so super modern klingt, ist tatsächlich die älteste Methode Fleisch reifen zu lassen. Heute ist es üblich, Fleisch in Plastikfolie zu vakuumieren und darin reifen zu lassen. In der Folie bilden sich allerdings Milchsäurebakterien, die den Fleischgeschmack verfälschen. Das Dry Aging Verfahren gibt dem Fleisch dagegen Luft zum Atmen. Im kühlen Reiferaum wird das Fleisch am Knochen 21 Tage abgehängt und hat genug Zeit seinen vollen Geschmack zu entfalten. So wie man das bis Anfang des 20. Jahrhunderts gemacht hat. Das ist noch echter Fleischgenuss.

Das passiert beim Dry Aging Verfahren

Durch das Abhängen gewinnt das Fleisch an Eigenschaften, die ihm im schlachtfrischen Zustand fehlen: Die eher feste Struktur von Rindfleisch gibt nach. Durch freiwerdende Enzyme lösen sich die Muskelfasern auf, das Fleisch wird weicher, zarter und entwickelt einen intensiven Geschmack. Das Angusrind, das für seine kurze Fleischfaser berühmt ist, und damit von Anfang an zarter ist, als anderes Rindfleisch, ist natürlich die perfekte Basis der Dry Aged Reifung.

Die Königsklasse des Fleischgenusses – weshalb ein “Dry Aged” Steak sein Geld Wert ist

Ganz klar: Fleisch, das im Dry Aging Verfahren gereift wird, ist teurer als foliengereiftes Fleisch. In der modernen Folienreifung im Vakuum bleibt das Gewicht gleich – das Dry Aged Fleisch dagegen verliert während der Reifung 30% Gewicht – nicht so lukrativ für das Massengeschäft. Das Dry Aged Kotelett ist deshalb etwas für Kenner und Genießer – und Entdecker!

Dry Aged Kotelett: Einzeln oder im Paket

Mit den zwei Varianten findet jeder Fleischliebhaber das, was ihm schmeckt. In der “Einstiegsvariante” kannst Du ein 800 g schweres Kotelett vom Angusrind entdecken. Wer aber einmal auf den Geschmack gekommen ist, der wird sich mit dem Dry Aged Paket aus 2 Koteletts (je ca. 800 g), 1 T-Bone Steak (ca. 800 g) und  1 Porterhouse Steak (ca. 1100 g) direkt in den Dry Aged Himmel befördern.

Jetzt zum Kennenlernen mit 10% Rabatt!

Zum Rezept: Dry Aged Steak mit Kanarischen Kartoffeln und roter & grüner Mojo!

Alles, was Du über Käsefondue wissen musst!

Schweizer Käsefondue - der Guide

Schweizer Käsefondue – der Guide

6 Fakten zu unserer Liebling-Schlemmerei im Winter! Wer hat’s erfunden? Welcher Käse muss rein? Und was tun, wenn es zu flüssig wird? Unser Fondue-Guide für jede Menge flüssige-Käse-Expertise! Wer will die nicht haben…?!

Wer hat’s erfunden?

Obwohl das Käsefondue als Schweizer Nationalgericht gilt, geben sogar eingefleischte Schweizer zu, dass es ursprünglich aus dem benachbarten Frankreich kommt. Seine Ursprünge liegen angeblich in den Savoyer Alpen. Der große Unterschied zwischen beiden: Während die Schweizer ihr Käsefondue immer mit etwas Speisestärke binden, schwören die Franzosen auf den „reinen“ Käse. Auch wo die Wiege des edlen Champagner-Käsefondues stand, ist unbekannt. Internationale Berühmtheit hat es im Nobel Skiort St. Moritz gewonnen. Dort servieren seit einigen Jahren nicht nur die 5-Sterne-Luxushotels diese Köstlichkeit mit Cava oder Champagner.

Käse

Über die richtige Käsemischung streiten sich die Schweizer bis heute. Während die einen auf Moitié, Moitié (franz.: halb und halb) nur zwei Käsesorten beharren, nämlich Gruyère und Fribourger Vacherin, schwören andere auf ein buntes Vielerlei, zum Beispiel Emmentaler, Raclettekäse, Appenzeller, Tilsiter und Sbrinz. Wer es kräftiger mag, fügt noch etwas Rotschmierkäse oder Ziegenkäse dazu. Bei der Zusammenstellung der Käsesorten sollte man bedenken, dass nicht jeder Käse gleich schmilzt und Fäden bildet. Das Käsefondue sollte zwar Fäden ziehen, aber nur gerade so viele, dass der Käse gut am Brotstück kleben bleibt und nicht gummiartig wird. Einfache Regel: Je höher der Anteil an reifem Hartkäse ist, desto weniger Fäden zieht das Fondue. Weichkäse hat eine andere Stuktur und zieht ebenfalls weniger Fäden als junger Hartkäse.

Menge

Pro Person rechnet man ca. 200 g Käse und 150 bis 200 g Brot. Das Brot sollte eine feste Kruste haben, damit es sich gut auf die Gabel stecken lässt, Am besten eignen sich Weißbrotsorten wie Baguette und Parisienne, aber auch getoastetes toskanisches Weißbrot. Wer es vollwertiger mag, greift zu Vollkornbaguette oder Nussbrot. Auch lecker: Pellkartoffeln, Birnen, Äpfel, Silberzwiebeln oder Cornichons.

Ausrüstung

Perfekt sind ein Rechaud und ein Caquelon (Fonduetopf aus Keramik). Wer beides nicht besitzt, kann sich mit einer Elektroplatte oder einem Campingkocher und einem normalen Topf behelfen. Wichtig: Die Temperatur muss hoch genug sein, um das Fondue leise köcheln zu lassen. Keinen Ersatz gibt es für Fonduegabeln, denn normale Gabeln sind zu kurz.

Pannenhilfe

Ist das Fondue zu dünn geraten, einfach es Speisestärke mit wenig Wein verquirlen und unter den Käse rühren. Wird es zu dick, rührt man noch etwas Wein oder Champagner unter.

Vorspeise und Dessert

Ein Käsefondue ist nichts für den kleinen Hunger. Es ist ein Hauptgericht, das alle am Tisch satt und glücklich macht. Wer dennoch eine Vorspeise servieren möchte, dem raten wir zu dünn aufgeschnittenem rohem Schinken oder, ganz stilecht, zu Bündner Fleisch (gepökeltes luftgetrocknetes Rindfleisch), einer Spezialität aus dem Kanton Graubünden. Als Dessert eignen sich frische Früchte oder ein fruchtiges Sorbet. Oder aber Obst in flüssiger Form: Da legen wir Euch einen guten Williamsbrand ans Herz.

Ab jetzt gibt es das Original Schweizer Käsefondue mit 400 g Schweizer Käse von „Jumi“ und Cava oder Champagner.


Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Über uns

Wir finden bodenständige, unabhängig produzierte Lebensmittel aus kleinen Manufakturen viel spannender – handgemacht, ehrlich, geschmacksintensiv! Echte Raritäten eben.

E-Mail: service@tastybox.de
Tel: +49 89-3796-9598
Website: www.tastybox.de.de

Folgt uns via Twitter!