Posts Tagged 'Kaninchenroulade'

Kaninchenroulade mit gratinierter Polenta auf mariniertem Rucola

Kaninchenroulade Rezept Alex Zimmermann bei TastyBox

Kaninchenroualde mit gratinierter Polenta auf mariniertem Rucola

Diese Woche stellen wir Euch die Kaninchenprodukte der Manufaktur Lapinchen vor. Mit einem Einblick in die Spitzenküche! Dieses Rezept stammt von Alex Zimmermann, Chefkoch in der Alpenrose am See in Hohenschwangau, und ist Teil unseres 3-Gänge-Sommermenüs. Mit Blutwurst raffiniert gefüllte Rouladen vom Kaninchenrücken – ein besonders fettarmes Fleisch, herrlich zart und würzig. An sonnengelber Polenta mit Ziegencamembert gegrillt, angerichtet auf saftig-grünem Rucola.

Zubereitungszeit: 45 Minuten, Kühlzeit 30 Minuten

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitung:

Backofen auf 120°C vorheizen.

In einem mittelgroßen Topf 600 ml Wasser mit 1 EL Salz, ½ TL Pfeffer und 3 EL Olivenöl aufkochen. 150 g Polenta einrieseln lassen und mit einem Schneebesen durchrühren. Auf geringer Hitze ca. 10 ziehen lassen, gelegentlich umrühren, bis die Polenta dick und cremig ist.  Ein Stück Backpapier auf einen flachen Teller legen, die Masse darauf verstreichen (ca. 2 cm dick) und erkalten lassen.

Kaninchenrücken halb einschneiden bzw. Kaninchenrouladen vorsichtig öffnen. Salzen und pfeffern. 80 g Blutwurst kleinschneiden, in das Fleisch stecken und aufrollen.

Rosmarin und Thymian waschen, trocken schütteln, Nadeln bzw. Blättchen abzupfen und klein hacken. 2 Stücke Alufolie mit Olivenöl bestreichen, mit Rosmarin und Thymian bestreuen und salzen. Die Kaninchenrouladen jeweils darin einwickeln und wie bei einem Bonbon die Enden verdrehen.

1 EL Olivenöl in eine mittelgroße Pfanne geben und die in Folie eingewickelten Rouladen darin 2-3 Minuten von allen Seiten anbraten. Rouladen in Alufolie auf einen Teller geben und in den vorgeheizten Ofen stellen. Bei 120°C ca. 25 Minuten garen.

Backofen auf 200°C hochheizen.

Polenta in breite Streifen, dann in Rauten schneiden (8 Stück). 2 EL Olivenöl in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen. 4 Polenta-Rauten bei hoher Hitze von beiden Seiten anbraten, bis sie leicht braun sind.

Vom Ziegencamembert 4 Scheiben abschneiden. Gebratene Polenta-Rauten auf ein Backblech legen, mit Camemebert-Scheiben belegen und in den Backofen schieben. Bei 200°C kurz von oben grillen, bis der Käse zerläuft und goldbraun ist. Währenddessen die anderen 4 Polenta-Rauten in der Pfanne anbraten.

Rinderfond in einen kleinen Topf geben. Auf niedriger Stufe ganz leicht köcheln lassen, bis sich die Sauce um die Hälfte reduziert hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rucola waschen und trocken schütteln. Mit je 1 EL Balsamico und Olivenöl, 1 TL Salz und ½ TL Pfeffer mischen. 1 EL Pinienkerne dazugeben.

Das Kaninchen-Rezept hat Dich überzeugt? Wir haben viele verschiedene Kaninchenprodukte von Lapinchen im Angebot. Probier das zart-saftige Fleisch und sicher Dir diese Woche unseren Kennenlernrabatt von 20 %!

Kaninchenroulade mit Süßkartoffelpüree und Bohnen-Fenchel-Gemüse

Kaninchenroulade mit Oliventapenade und Speck

Aus der TastyBox im September

für 2 Personen

Feines Kaninchen in Kombination mit Speck, schwarzen Oliven und Wildfond: Ein spätsommerlicher Genuss, zart und kräftg zugleich!

Zutaten:

  • 2 Kaninchenrouladen
  • 250 ml Heyer Wildfond
  • 50 g geräucherter Bauchspeck, in dünne Scheiben geschnitten
  • 400 g Süßkartoffeln
  • 300 g grüne Bohnen
  • 1 Bund Bohnenkraut
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 TL Tapenade (schwarze Olivencreme)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Johannisbeergelee

Die Süßkartoffeln und die Zwiebel schälen. Süßkartoffeln grob würfeln, Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Bohnen und den Fenchel waschen und putzen. Den Fenchel längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig andünsten. Den Fenchel dazugeben und kurz anschwitzen. Die Bohnen untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen, das Bohnenkraut einlegen und ca. 150 ml Wasser angießen. Zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 30 Minuten garen, bis das Gemüse weich ist, aber noch Biss hat.

Die Süßkartoffeln in einen zweiten Topf geben, knapp mit Wasser bedecken und ½ TL Salz zufügen. Zugedeckt 20–25 Minuten kochen bis sie weich sind. Anschließend abgießen, dabei eine Tasse vom Kochwasser zurückbehalten. Die Süßkartoffeln mit einem Kartoffelstampfer mit 1 EL Olivenöl und 3–4 EL Kochwasser zerdrücken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kaninchenrouladen auf der Innenseite mit der Tapenade bestreichen und mit Pfeffer würzen. Das Fleisch der Länge nach zusammenklappen und jede Roulade mit einigen Scheiben Speck umwickeln.

1 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kaninchenrouladen bei kleiner Hitze 10–15 Minuten von allen Seiten braten. Dann herausnehmen und warm halten. Den Bratensatz mit dem Wildfond ablöschen und bei großer Hitze etwas einkochen lassen. Das Johannisbeergelee einrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce mit dem Stabmixer schaumig aufmixen.

Die Rouladen schräg in dicke Scheiben schneiden. Portionsweise mit der Sauce, dem Süßkartoffelpüree und dem Gemüse anrichten. Guten Appetit!

Rezept von Kochbuchautorin Ingeborg Pils


Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Über uns

Wir finden bodenständige, unabhängig produzierte Lebensmittel aus kleinen Manufakturen viel spannender – handgemacht, ehrlich, geschmacksintensiv! Echte Raritäten eben.

E-Mail: service@tastybox.de
Tel: +49 89-3796-9598
Website: www.tastybox.de.de

Folgt uns via Twitter!