Gebratene Jakobsmuscheln mit Petersiliensauce und Baguette

Handgetauchte Jakobsmuscheln öffnen und genießen

Handgetauchte Jakobsmuscheln öffnen und genießen

Mit unseren handgetauchten Jakobsmuscheln haben wir einen wahren Meeresschatz für Euch gefunden! Das Jakobsmuschelfleisch wird noch in der Muschel geliefert. Habt Ihr schon mal so eine Muschel ausgelöst? Das geht ganz einfach, wir zeigen es Euch! Nur eine erfrischende Petersiliensauce, Salat und ein knuspriges Baguette dazu – fertig!

Zutaten:

  • 1 frisches Baguette
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Weißweinessig
  • 5 EL Olivenöl
  • ½ TL Zucker
  • 2 EL Pflanzenöl zum Anbraten
  • evt. ein gemischter Salat dazu, den man z.B. mit Orangenfilets, Avocado oder geräuchertem Schinken verfeinern kann

Jakobsmuschel

Zunächst muss das Fleisch der Jakobsmuschel aus der Muschel gelöst werden:

1. Die Muschel mit der flachen Seite nach oben legen und mit der Spitze eines einfachen Tafelmessers in die Muschel gehen. Die beiden Hälften ein wenig weiten.

2. Um die Schließmuskel der Muschel zu durchtrennen, mit dem Messer dicht an der Oberseite entlang schneiden, sodass sich die Jakobsmuschel öffnen lässt.

3. Die Muschel aufklappen, jetzt liegen die  Innereien der Muschel frei. Genießbar sind der weiße, runde Muskel (den man geläufig als Jakobsmuschel kennt und als „Nuss“ bezeichnet wird) und die orangefarbene „Koralle“ (Rogen).

4. Mit einem kleinen Messer vorsichtig an der Unterschale entlang das gesamte Muschelfleisch ausschaben.

5. Mit den Fingern das weiße runde Fleisch auslösen. Das ist das Hauptstück und wird gleich angebraten.

6. Vom übrigen Fleisch, die orangefarbene Koralle herausschneiden. Die Koralle kann zusammen mit der Muschel gebraten werden, kann aber auch zum Kochen eines Fischfonds, eines Meeresfrüchteragouts oder in Risotto verwendet werden.

Dann das Fleisch mehrmals gründlich waschen und mit einem Küchentuch trocknen tupfen. Auf einem Brett die Jakobsmuscheln mit Zitronensaft beträufeln und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einer Pfanne (oder einer Grillpfanne) erhitzen und die Jakobsmuscheln darin von jeder Seite 1 Minute braten, damit sie innen noch leicht glasig sind.

Petersiliensauce

Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Den Senf, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren und das Öl unterrühren, abschmecken und die Petersilie zugeben.

Anrichten: Auf die Jakobsmuscheln einen großen Kleks Petersiliensauce geben, auf Teller anrichten und servieren. Dazu frisches Baguette und einen Salat reichen.

Zum Angebot: 1 kg Jakobsmuscheln oder 500 g Kaisergranat

Advertisements

0 Responses to “Gebratene Jakobsmuscheln mit Petersiliensauce und Baguette”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Über uns

Wir finden bodenständige, unabhängig produzierte Lebensmittel aus kleinen Manufakturen viel spannender – handgemacht, ehrlich, geschmacksintensiv! Echte Raritäten eben.

E-Mail: service@tastybox.de
Tel: +49 89-3796-9598
Website: www.tastybox.de.de

Folgt uns via Twitter!

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.